Schlawiner

wird in Bayern oft genutzt: vergleichbar mit Frechdachs; egoistische Person, die in Kleinigkeiten handelt (zb das letzte Bier klaut); existiert auch als Verb (sich wo durch schlawinern)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.